Auf Informationsreise in Brüssel

Vom 10.-12. Juli war ich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen aus dem Landtagsausschuss für Europa und Internationales auf einer Informationsreise in Brüssel. Diese dienen vor allem dem Austausch mit den zahlreichen Akteuren, die auch für uns in Baden-Württemberg besonders relevante Arbeit leisten.

 

In einem Gespräch mit dem deutschen Botschafter bei der EU, Michael Clauß, haben wir uns über eine ganze Reihe europapolitischer Themen ausgetauscht. Unter anderem haben wir über den Krieg in der Ukraine, die Corona-Krise und der Aufbaufonds, der Green Deal sowie die Herausforderungen im Bereich der Rechtsstaatlichkeit in der EU gesprochen.

 

Außerdem haben wir den Leiter des Büros baden-württembergischer Kommunen, Patrick Wegener, getroffen. Ihn kenne ich auch sehr gut durch meine Tätigkeit im Öhringer Gemeinderat. Er vertritt dort die SPD.

zusammen mit Patrick Wegener

Zum Abschluss waren wir abends bei der Einweihungsfeier des Erweiterungsbaus der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Brüssel. Unser Ministerpräsident hat hier vor allem betont, dass wir uns als Motor für europäische Integration verstehen. Auch dafür setzen wir uns in unserer Landesvertretung bei der EU ein. Diese soll Raum für Begegnung und Austausch bieten.

 

Ich habe mich sehr über die zahlreichen Einblicke und Impulse gefreut, die ich in meine Landtagsarbeit im Bereich Europa und Internationales aufnehmen werde.

zusammen mit den anderen Grünen (v.l.: Josha Frey; Cora Herwartz, parlamentarische Beraterin; Michael Joukov; Felix Herkens; Bernd Mettenleiter; Andrea Bogner-Unden; Niklas Nüssle und ich)

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.