Austausch mit Burundikids und der Foundation Stamm

Kürzlich habe ich mich gemeinsam mit meinem Fraktionskollegen Josha Frey mit Vertreterinnen und Vertretern der Hilfsorganisationen Foundation Stamm und dem Verein Burundikids getroffen. Bereits seit den 1980er Jahren besteht eine gewachsene Partnerschaft zwischen Burundi und Baden-Württemberg. Seit 2015 gibt es bei uns in der Fraktion eine Weihnachtsspendenaktion für Projekte in Burundi.  2021 hat die Fraktion die medizinische Versorgung im Flüchtlingslager ‘Camp Sobel’ mit insgesamt 6035 € unterstützt. Bei unserem Treffen kam es nun zu einer symbolischen Übergabe der Spendensumme.

 

Burundikids und die Foundation Stamm setzen sich gemeinsam für die medizinische Grundversorgung im ‘Camp Sobel’ ein. Der Klimawandel hat schon jetzt schwerwiegende Folgen für Burundi. Vor allem zunehmende Regenfälle und damit verbundene Überflutungen am Tanganijika-See, dem zweitgrößten See auf dem afrikanischen Kontinent, treiben immer mehr Menschen in die Flucht - auch in Flüchtlingslager wie das ‘Camp Sobel’.

 

Ich bin sehr froh, Nadège Horimbere und Igor Mugisha getroffen zu haben, um mehr von ihrer Arbeit in Burundi und den dortigen Auswirkungen des Klimawandels zu lernen. Auch wir in Baden-Württemberg tragen eine globale Verantwortung in unserem Handeln. Denn unsere viel zu CO2-intensive Lebensweise im Globalen Norden trägt maßgeblich zum Klimawandel bei, deren Auswirkungen im Globalen Süden schon jetzt stark bemerkbar sind und höchstwahrscheinlich noch viel schlimmer werden. Globale Klimagerechtigkeit ist daher auch ein wichtiges Thema für unsere Landespolitik in Baden-Württemberg.

 

 

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.