Besuch beim LfK-Medienrat

Als neue medienpolitische Sprecherin wurde ich zu einer Sitzung des Medienrats der Landesanstalt für Kommunikation (LfK) eingeladen. Ich habe gerne zugesagt und die großartige Gelegenheit zum Kennenlernen und Austausch wahrgenommen.

Die LfK ist eine staatlich unabhängige Behörde, die unter anderem für die Medienaufsicht in Baden-Württemberg zuständig ist. Der LfK-Medienrat setzt sich aus Vertreter:innen gesellschaftlicher Gruppen zusammen. Er wacht über die Sicherung der Meinungsfreiheit, aber auch des Kinder- und Jugendschutzes. Darüber hinaus beschließt er den Haushalt der LfK.

In meinem Eingangsstatement habe ich mein Verständnis von Medienpolitik als Demokratiepolitik betont. Für eine gute demokratische Debatte brauchen wir vielfältige und qualitätsvolle Medien. Um diese Errungenschaft unserer noch jungen Demokratie zu sichern, müssen alle Akteure zusammenarbeiten.

Vielfalt braucht es aber auch bei der Programmgestaltung, vor der Kamera und in den Gremien. Unsere gesellschaftliche Diversität muss sich im Medienbereich viel stärker widerspiegeln.

Wichtig war es mir zudem, über die gefährliche Zunahme von Fake News und Hassbotschaften im Netz zu sprechen. Ich habe unterstrichen, dass wir mehr für die Medienbildung aller Altersgruppen tun müssen. ⁠

Nachhaltigkeit und den Klimaschutz werden im Medienbereich leider zu wenig berücksichtigt. Ich habe hervorgehoben, dass wir noch großen Nachholbedarf bei einer umweltfreundlichen Medienproduktion- und nutzung haben.

In der anschließenden Diskussion wurden einige Themen weiter vertieft. So wurde die Idee eines Jugendmedientages eingebracht. Dies wäre eine spannende Möglichkeit für Schulen und Kitas, um sich dem Thema Medienbildung intensiv zu widmen. Auch das Ziel, mehr Kooperationen herzustellen, um gemeinsame Bildungsangebote zu entwickeln, halte ich für einen guten Ansatz.

Für den angenehmen Austausch und die Einladung möchte ich mich auch an dieser Stelle noch einmal herzlich bedanken.  Ich freue mich auf künftige Gespräche und eine gute Zusammenarbeit.

 

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.