Besuch in Michelbach/Heide

Austausch zum Thema Starkregen

Mehrere Gemeinden im Wahlkreis Hohenlohe 21 leiden regelmäßig unter Überschwemmungen. So auch Michelbach/Heide in der Gemeinde Gerabronn. ⁠
Seit den 1990er Jahren ist das Dorf in enger werdenden Abständen von teils schweren Überschwemmungen betroffen. Mein Kollege Harald Ebner und ich haben uns die Lage gemeinsam mit Gottfried Gronbach, Bürgermeister Christian Mauch, Ortsvorsteher Helmut Bauer, Kreisrat Hans-Joachim Feuchter und Gemeinderätin Stefanie Gronbach vor Ort angesehen. ⁠

Viele Einwohner und Einwohnerinnen haben bereits auf eigene Kosten teure Hochwasserschutzvorrichtungen bauen lassen. Bei stärkeren Hochwasserlagen waren diese jedoch oft nicht ausreichend. Es muss nun eine allgemeine Lösung für das gesamte Dorf gefunden werden. Jedoch ist diese sehr kostspielig. Gerabronn hofft dabei auf 70% - Förderung durch das Land. Für kommunales Starkregenrisikomanagement hat das Land einen Leitfaden erstellt, über den genau solche Investitionen gefördert werden können.⁠

Damit Überschwemmungsgebiete erst gar nicht entstehen, müssen wir die die Versiegelung und Umgestaltung natürlicher Landschaften vermeiden. Auch die zunehmenden Naturkatastrophen und Extremwetterlagen in Folge des Klimawandels spielen eine unheilvolle eine Rolle. Auch hier müssen wir aktiv gegensteuern.⁠

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.