Ein Wochenende voller Veranstaltungen

Die Tage werden länger, es wird wärmer und wir können wieder Zeit draußen verbringen. So finden wieder Veranstaltungen statt und viele werden nachgeholt.

Daher bin ich derzeit zu einer Vielzahl an Veranstaltungen eingeladen. So bin ich auch am letzten Wochenende quer durch meinen Wahlkreis gefahren.

Am Freitagabend war ich in Braunsbach, wo ich ein kleines Grußwort bei der Einweihung für das neue Feuerwehrgerätehaus gesprochen habe. Nach der Sturmflut 2016 und dem Wiederaufbau der Gemeinde konnte es nun eingeweiht werden. Ich freue mich, dass der Architekt Siegfried Kienle gemeinsam mit dem Feuerwehrkommandant Rolf Dierolf und Bürgermeister Frank Harsch bei der Wahl der Bauteile auf eine äußerst nachhaltige Bauweise geachtet haben, deren Materialien am Ende der Nutzungsdauer sortenrein zurückgebaut werden können. Es hat mich gefreut, dass ich mir das CO2-neutrale Gerätehaus anschauen und bei der Einweihung dabei sein konnte.

Am Samstagmorgen habe ich an der Eröffnung des Sindringer Töpfermarkt teilgenommen.  Nachdem die Märkte aufgrund der Corona-Pandemie zwei Jahre ausgefallen sind und die Marktbeschicker:innen um ihr Existenz gebangt haben, ist es wichtig, dass sie wieder verkaufen können und die Menschen sich begegnen können. Auch hier habe ich ein kleines Grußwort gehalten. Mit über 70 Töpfereien, die ihre Töpfer- und Keramikkunst darstellen und verkaufen, ist dieser Markt besonders schön und bunt.

Direkt im Anschluss bin ich nach Dörzbach zur Jagsttalbahn gefahren. Am Wochenende der Jagsttal Wiesen Wanderung wurde der Fahrbetrieb der historischen Lok für die Öffentlichkeit eröffnet. Bei allen Festen waren vielen Ehrenamtlichen, ohne sie wären die schöne Feste gar nicht möglich und ihr Engagement ist hoch anzuerkennen.

Am Sonntag war ich dann beim Tag der Städtebauförderung in Niedernhall. Ich habe gemeinsam mit Bürgermeister Achim Beck die Altstadt besucht und mich über Denkmalpflege informiert. In Niedernhall haben Architekturbüros in Zusammenarbeit mit der Denkmalpflege für ausgewählte Scheunen Ausbauvorschläge für verschiedene neue Nutzungen entwickelt. Das Landesamt für Denkmalpflege will mit diesem Projekt zusammen mit der Stadt Niedernhall einen aktiven Beitrag zur Belebung wenig genutzter Ökonomiebauten und zur Entwicklung ländlicher Stadtkerne leisten. Ich freue mich, dass ich mir das Projekt genauer anschauen konnte. Solche innerörtlichen Projekte beleben die ländlichen Gebiete, sichern ihre Handelsangebote und dämmen gleichzeitig den Flächenverbrauch ein.

 

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.