„Fit for 55“ – Rückenwind für den gemeinsamen Weg zur Klimaneutralität

Die Klimakrise gemeinsam lösen

Die Grüne Landtagsfraktion unterstützt das „Fit for 55“-Paket der EU-Kommission, das eine Vielzahl an Projekten und Gesetzesinitiativen für den klimagerechten Umbau von Wirtschaft, Staat und Gesellschaft beinhaltet. Mit einem Positionspapier zum Thema will die Fraktion den Prozess mit eigenen Impulsen begleiten.

Baden-Württemberg will „Musterland des Green Deal“ werden - für die Glaubwürdigkeit dieser Klimaambition sind schnelle Maßnahmen und deren Umsetzung der alles entscheidende Maßstab. Der Ausbau der Erneuerbaren ist Dreh-und Angelpunkt für die sozial-ökologische Transformation – nicht nur in Baden-Württemberg, sondern in der gesamten EU.

Grünen-Fraktionschef Andreas Schwarz: „Eine umweltschonenden Energiewende kann nur mit grünen Energiequellen gelingen – ich denke da an Solarkraft auf vielen Dächern, mehr Windkraft im Land sowie an Wasserstoff-betriebene Industriewerke. Zurück ins Atomzeitalter ist keine Option. Mit uns bleibt der Atom-Zombie für immer und ewig begraben. Wir setzen uns dafür ein, dass in der aktuellen Taxonomie-Diskussion der Blick wieder auf Erneuerbare Energie geht und werden uns bei unserer Außerministerin Annalena Baerbock dafür stark machen, dass sie auf höchster diplomatischer Ebene gerade jetzt die grünen Kooperationen vorantreibt.

Ökologisch-innovative Projekte wie das multinationale Wasserstoff-Cluster Hochrhein oder die Abwärmenutzung an der badischen Grenze müssen besonders unterstützt werden. Uns ist klar: Die Erderhitzung lässt sich nicht im Alleingang aufhalten. Als Grenzregion wollen wir gemeinsam mit unseren Nachbarländern Vorbild der europäischen Energiewende werden.“

 

Das Positionspapier können Sie hier aufrufen: https://www.gruene-landtag-bw.de/fileadmin/user_upload/Beschluss_2022-01_Europa_Fit_for_55.pdf

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.