Fürstliche Gartentage 2022

Nachhaltige Gärten in Zeiten des Klimawandels

Am Wochenende habe ich auf dem Langenburger Schloss an der Eröffnung der Fürstlichen Gartentage und am Treffen des Gartennetzwerks Hohenlohe teilgenommen. Das diesjährige Motto der Gartentage „Gärten der Zukunft” könnte nicht besser gewählt sein. In meinem Grußwort habe ich auf die Herausforderungen hingewiesen, die der Klimawandel für unsere Gärten und Landschaften mit sich bringt. Aufgrund der zunehmenden Trockenheit brauchen wir vor allem heimische Pflanzen, die unter diesen Bedingungen zurechtkommen. Veranstaltungen wie die Gartentage sind der perfekte Anlass, um sich hierfür Inspiration zu holen.


Bei meinem Rundgang habe ich mich sehr gefreut, viele regionale Pflanzen und Produkte zu sehen. Das hat in unseren Gärten und Naturflächen auch für die Artenvielfalt große Bedeutung. Die heimischen Pflanzen sind die besten Nistplätze und Lebensräume für unsere Wildbienen und andere Insekten. Jede und jeder kann mithelfen, unserer Natur etwas Luft zu verschaffen.


Zudem freue ich mich sehr für Langenburg und das Schloss, dass viele Menschen von außerhalb angereist sind. Die schöne Umgebung des Luftkurortes ist immer einen Besuch wert und hat sicher viele überzeugt, das touristische Angebot auch in Zukunft zu nutzen.


Danke für die gelungene Veranstaltung!

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.