Unternehmensbesuche in Hohenlohe

Die Sommerpause habe ich genutzt, um Unternehmen in meinem Wahlkreis zu besuchen. Letzte Woche habe ich GEMÜ und Bürkert in Ingelfingen sowie den Öhringer Standort der Firma Dachser besucht.


Es ist mir ein Anliegen, dass ich auch die Wirtschaft im Wahlkreis 21 kennenlerne und eine Basis für einen Austausch aufbaue. In Hohenlohe gibt es zahlreiche Unternehmen mit vielen Arbeitsplätzen für die Menschen in der Region, zu denen auch immer mehr Zuwander:innen gehören. Dachser hat beispielsweise am Öhringer Standort um die 17 Nationen eingestellt.

Besonders interessiert hat mich, inwiefern die Unternehmen mit der aktuellen Energiesituation zurechtkommen und welche erneuerbaren Energien eingesetzt werden. Außerdem wollte ich mich über innovative Ideen für die zukünftige nachhaltigere Aufstellung der Unternehmen informieren.

Gemeinsam haben wir über mögliche Beiträge der Wirtschaft zum Klimaschutz gesprochen. Beispielsweise nutzen GEMÜ und Bürkert eine adiabatische Kühlung. Beide nutzen an ihren Standorten außerdem Photovoltaik. Wo sich Photovoltaik aufgrund von zu viel Schatten nicht lohnt, hat Bürkert außerdem seine Dächer begrünt. Das Speditionsunternehmen Dachser plant bis 2025 20.000 kWp an Strom durch Photovoltaik zu generieren und plant die Anschaffung von zwei Elektro-LKWs am Öhringer Standort. Auch wenn alle Unternehmen bereits einiges für Klimaschutz tun, sehe ich noch weiteren Handlungsbedarf.

Auf dem Gelände von Dachser kann leider kein Regenwasser von den Dächern gesammelt werden. Das ist insbesondere in Hinsicht auf die häufiger werdende Trockenheit ein wichtiges Thema. Bei künftigen Bauplänen brauchen wir daher konkrete Vorgaben zur Wasserspeicherung. Das muss bei der Genehmigung von Gewerbeflächen beachtet werden.

Bei meinen Besuchen habe ich auch mein Artenvielfaltsprojekt vorgestellt, das Unternehmen in Industriegebieten hilfreiche Hinweise für mehr Artenvielfalt an die Hand gibt. Es freut mich, dass alle Gesprächspartner:innen aufgeschlossen waren und das Projekt auf Interesse gestoßen ist. Ich hoffe auf einen weiterhin guten Austausch.

Danke für die Gespräche!

Zurück

Diese Website verwendet keine Cookies.