Im Wahlkreis

Lesen Sie hier mehr über meinen schönen Wahlkreis Hohenlohe.

Hohenlohe ist meine Heimat

Auf diesem schönen Flecken Erde, an den Flüssen Kocher und Jagst, zwischen dem Schwäbisch-Fränkischen Wald und der Hohenloher Ebene habe ich vor einigen Jahren meine Heimat gefunden. Hohenlohe ist mir mit seinen historischen Kulturlandschaften, den vielen Burgen und Schlössern, seinen Weilern, Wengerten und Streuobstwiesen und seinen idyllischen Städtchen und Dörfern sehr ans Herz gewachsen. Mein Wahlkreis umfasst den Hohenlohekreis und sechs Gemeinden aus dem angrenzenden Landkreis Schwäbisch Hall: Schrozberg, Blaufelden, Gerabronn, Langenburg, Braunsbach und Untermünkheim.

Land der Burgen und Schlösser

Durch die Streuung der Ortschaften ist Hohenlohe eine ländliche Gegend. Die vielfältige Landschaft besticht mit reichhaltiger Natur, idyllischen Dörfern und Städten, Burgen, Schlössern und Ruinen. Die Bedeutung der Landwirtschaft ist groß. Die Produktionsschwerpunkte sind Tierhaltung, Ackerbau, Obst- und Gemüsebau sowie der Weinbau.

In Hohenlohe ist der Mittelstand zu Hause

Die Hohenloherinnen und Hohenloher sind fleißig und erfinderisch - Bis heute bilden Familienunternehmen das Rückgrat der stets aufstrebenden Hohenloher Wirtschaft. Vom kleinen Handwerksbetrieb mit wenigen Beschäftigten bis hin zu großen, international erfolgreichen Industrie- und Handelsunternehmen sind alle vertreten. Besonders ist auch das gesellschaftliche Engagement der Hohenloher Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie unterstützen zahlreiche Projekte in den Bereichen Bildung, Soziales und Kultur. Sowohl finanziell als auch ideell.

Wachstum und seine Schattenseiten

Das Thema Arbeitslosigkeit spielt in Hohenlohe kaum eine Rolle. Hier herrscht Vollbeschäftigung. Nichtsdestotrotz expandieren die Unternehmen immer weiter. Das Wachstum ist zunehmend problematisch, da dies den Fachkräftemangel verstärkt und zu einem hohen Flächenverbrauch beiträgt. Wir müssen versuchen den Flächenverbrauch zu reduzieren, indem wir grüner denken. Statt neue Gewerbegebiete zu erschließen, müssen Gewerbebrachen reaktiviert werden. Lager- und Fertigungshallen können mehrgeschossig statt eingeschossig gebaut werden und Parkplätze können auf Parkdecks anstatt auf Freiflächen gebaut werden. Außerdem brauchen wir noch mehr Fortschritt bei Photovoltaik, gerade auch in der Industrie! Trotz dieser Alternativen, muss uns bewusst sein, dass es kein unendliches Wachstum geben kann.

Durch die vielen Unternehmen haben wir in Hohenlohe außerdem ein hohes Verkehrsaufkommen. Es gilt den Individualverkehr und den Verkehrslärm zu reduzieren. Dafür muss der Öffentliche Nahverkehr weiter ausgebaut und attraktiver gestaltet werden. Wir müssen Mobilität neu denken. Das heißt zum Beispiel mehr Car-Sharing und flexiblere Arbeitszeiten, damit nicht alle zur selben Zeit im Stau stehen.

Um unserem Klima und insbesondere unserem Trinkwasser weiterzuhelfen, müssen wir auch in Hohenlohe auf eine zukunftsfähige Landwirtschaft setzen. Daher brauchen wir eine kreislauforientierte Landwirtschaft, die auf Pestizide und Kunstdünger verzichtet.

Diese Website verwendet keine Cookies.